Posithiv

jung, schwul, positiv

Neues Lebenszeichen :) – Alles Prima!

Posted by izak80 - 11 Juli 2009

Hallo an Alle,

erstmal Entschuldigung für die wirklich lange Schreib-Pause und vielen Dank für die netten E-Mails.

Mir geht’s gut und ich lebe einfach mein Leben, was der Grund für das Vernachlässigen meines Blogs war. Da heute aber schlechtes Wetter ist, ich gerade mit dem Rauchen aufhöre (Day 5) und ich langsam Lust hab wieder zu schreiben, mach ich das nun auch. 🙂

Was ist in der Zwischenzeit passiert?
1. Mein Privatleben hat sich merklich entspannt. Auch ein Sexleben ist inzwischen mit meinem Mann wieder möglich. Sehr entspannt sogar. Wobei man anfangs direkt danach schon nochmals genau in Gedanken jeden möglichen Infektionsweg überprüft und ausgeschlossen hat. Aber auch das hat glücklicherweise nachgelassen.

2. Gesundheitlich geht es mir besser, aber irgendwie hatte ich im Winter fast jede Woche eine andere Infektion. Meine VL ist weiterhin unter der Nachweisgrenze, die CD4 kratzen an der 400 Marke und bei 27%, womit ich schon recht zufrieden bin. Nur irgendwie habe ich mir alles eingefangen. Grippe, Nebenhöhlenentzündung, Pilze an der Hand (igitt), Amöben (noch mehr igitt), noch mehr Erkältungen. Also ich war fast dauernd auf irgendwelchen Medikamenten, Salben etc. Seit einem Monat nun gesund (toi, toi, toi) und deswegen auch die Entscheidung mal mit dem Rauchen aufzuhören. Vielleicht wird es ja noch besser. 🙂

3. Beruflich hab ich mich inzwischen auch etwas orientiert und gefestigt. Ich habe ja von meiner HIV Infektion direkt nach meinem Diplom erfahren und damit sucht man sich schwierig eine erste Stelle und macht den Bewerbungsmarathon. Aber dadurch, dass die Infektion mehr in den Hintergrund tritt bzw. eher ein Teil, aber kein dominanter Teil, des Lebens wird, kann man seinen Alltag auch wieder besser organisieren.

4. Die Entscheidung: Mit wem rede ich darüber? Antwort: Mit keinem. Ich habe beschlossen vorerst nur meinem Mann und meinen Ärzten zu vertrauen, da es den Anderen auch nicht wirklich weiterhilft von meiner Infektion zu wissen. Auf der Arbeit hat es gar nichts zu suchen, da reicht es schon offen schwul und „verpartnert“ zu sein. Im Freundeskreis ändert sich gerade, bedingt durch das Ende des Studiums, so viel, da alle um- oder wegziehen, dass ich da gerade keinen engen, konstanten Kontakt habe. Und meine Familie wäre damit sehr belastet, aber einen Vorteil sehe ich darin gerade nicht. Also wieso sollte ich noch weitere Personen informieren.

Insgesamt kann ich nun nach über einem Jahr Wissen über die Infektion und zehn Monate Therapie feststellen: Alle hatten Recht, als sie zu Beginn sagten ich solle mir nicht so viele Gedanken machen und manches regele sich von alleine. 🙂 Aber das werden sie mir auch nur aus Erfahrung gesagt haben. 🙂

Ich werde Euch weiterhin auf dem Laufenden halten und freue mich über Mails und Eure Kommentare.

Liebe Grüße,
Izak

Advertisements

Posted in Allgemein, HIV, Neues, Partnerschaft, Therapie | 3 Comments »

12 Wochen – Unter der Nachweisgrenze

Posted by izak80 - 30 November 2008

Am Mittwoch habe ich meine Ergebnisse nach 12 Wochen Therapie mit Truvada und Viramune bekommen:

Viruslast unter der Nachweisgrenze, CD4 280 (24,8%), CD8 655 (58,1%)

Also alles sehr gute Ergebnisse finde ich. Auch die anderen Werte nähern sich langsam wieder dem Normbereich an, ob sie je wieder ganz normal werden weiß man natürlich nie… Ich hoffe die Werte haben auch eine entspannende Wirkung auf meinen Freund, der sich bisher immer noch nicht wirklich traut wieder Sex mit mir zu haben… Aber ich arbeite daran 😉

Posted in Ärzte, Therapie | Verschlagwortet mit: , , | 5 Comments »

Lebenszeichen

Posted by izak80 - 9 November 2008

Sorry, dass ich mich so lange nicht mehr hier gemeldet habe. Mir geht es weiterhin sehr gut und vielen Dank für die Nachfragen. Ich hab es in den letzten Wochen einfach nicht mehr geschafft, da ich einen neuen Job habe und danach bin ich meistens zu platt 😉 Aber langsam ist die Einarbeitungszeit überstanden und ich habe wieder mehr Zeit für Privates.

Meine Werte sind weiterhin auf dem Weg der Besserung. Nachdem die Viruslast auf 460 und dann auf 250 gesunken ist, hoffe ich bei meinem Test am kommenden Freitag auf ein Sinken unter die Nachweisgrenze. Meine CD4 Zellen bauen sich so langsam auf oder bleiben zumindest stabil bei knapp über 200 und ca. 20%. Ich hoffe die steigen auch bald noch ein bisschen… Aber so konnte jetzt schon mal mein Impfschutz aufgebessert werden (Influenza und Hep B). 

Privat hat sich auch alles weiter entspannt und die Verlustängste meines Freundes sind, soweit ich das einschätzen kann, verschwunden. Neues gibts dann wieder nach Freitag bzw. sobald ich die Ergebnisse von Freitag bekommen habe.

Posted in Ärzte, Therapie | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »

Neue Werte – Tag 42

Posted by izak80 - 2 Oktober 2008

Heute gab es mal wieder neue Werte und sie werden besser. 🙂 Meine Viruslast ist auf 643 gesunken und meine CD 4 Werte sind auf 196 (20.5%) gestiegen. Und das nach 6 Wochen Therapie. Ich bin gespannt wie die Werte von der heutigen Blutabnahme aussehen werden. Vielleicht schaffe ich es ja schon unter die Nachweisgrenze. Und auch mal über die 200 CD4 Zellen, damit ich das Cotrim absetzen kann.

Ansonsten hat meine lange Schreibpause nur positive Hintergründe. Ich verspüre aktuell keine Nebenwirkungen mehr und fühle mich durch die Tabletten nicht mehr groß belastet. Auch beziehungstechnisch geht es aufwärts, wenn auch noch langsamer als bei den CD4-Zellen 😉 Aber auch das wird sich mit der Zeit geben. Die Angst meines Partners vor einer Infektion wird mit Abnahme der Viruslast sicherlich sinken und vielleicht ist irgendwann auch mal wieder Sex möglich… Ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Posted in Allgemein, Therapie | Verschlagwortet mit: , | 3 Comments »

Tag 26 – Kleine Nebenwirkungen

Posted by izak80 - 16 September 2008

Insgesamt geht es mir immer noch sehr gut. Auch körperlich merke ich wenig von den Tabletten. Meine vorher geschwollenen Lymphknoten sind auch kaum noch ertastbar. Ein erster Erfolg. Am Freitag gehe ich wieder zum Arzt und ich bin gespannt auf die ersten Ergebnisse.

Die ersten Nebenwirkungen machen sich jedoch auch bemerkbar, wenn auch sehr moderat. Abends, nach Einnahme von Truvada, habe ich oft leichte Schmerzen in den Füßen und Beinen. Etwas müde werde ich danach auch. An sich keine schlimmen Nebenwirkungen. Ich teste gerade noch, welche Auswirkungen es hat ob ich die Tabletten mit oder ohne Essen zu mir nehme. Bisher eher positiv mit Essen.

Diese Nebenwirkungen beeinflussen jedoch auch den sozialen Bereich.  Als ich am Wochenende mit Freunden unterwegs war, hatte ich stärkere Schmerzen und war schon ziemlich platt nach den Einnahme. Dies kann natürlich durch die zwei Becks verstärkt worden sein, die ich vorher getrunken hatte… 😉 Jedenfalls war ich danach nicht mehr sehr kommunikativ, konnte bzw. wollte nicht mehr stehen und saß längere Zeit alleine in der Ecke. Da musste ich schon aufpassen nicht total in Selbstmitleid zu versinken. Aber es hätte sich auch mal jemand zu mir setzen können 😉 Ich habe dann kapituliert und bin nach Hause gegangen. Beim nächsten Mal werde ich es mal ohne Becks versuchen…

Posted in Allgemein, Therapie | Verschlagwortet mit: , | 3 Comments »

Tag 15 – Weiterhin gut

Posted by izak80 - 5 September 2008

In den letzten zwei Wochen hat sich eigentlich nicht viel entwickelt. Zum Glück 😉 Ich habe brav jeden Abend meine 2 Tabletten (1Truvada+1Viramune) genommen. Habe bisher keine Nebenwirkungen bemerkt.

Einzig Treffen mit Freunden sind noch etwas seltsam, da man Ihnen nichts davon sagt und dann abends zu Tablettenzeit immer verschwinden muss… Aber das spielt sich sicherlich ein. Einen Tag waren wir auch mit unseren Neffen, der eine 6 Jahre alt, der andere 1 Monat, unterwegs. Da war ich schon sehr gehemmt und vorsichtig. Aber eigentlich auch total bescheuert…

Nun zu den neuen Daten, war ja heute beim Arzt, da die zweiwöchige Viramune-Einschleichphase vorbei ist. Meine Viruslast war bei 133 000, also doppelt so hoch wie vor 6 Wochen, aber es gab auch einen Laborwechsel und einen Testwechsel, wodurch die Daten nicht zu vergleichen sind. Die schönere Nachricht für mich war, dass meine CD4 Zellen zwar auch leicht gesunken sind, jetzt hab ich nur noch 154, aber prozentual sind sie gestiegen, auf jetzt 22%. Mal sehen wie die Werte sich jetzt weiterentwickeln, da nun ja erst die Werte nach Beginn der Therapie kommen.

Posted in Ärzte, Therapie | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Tag 4 – Alles gut soweit

Posted by izak80 - 25 August 2008

Ich nehme weiterhin brav meine zwei Tabletten jeden Abend und habe bisher keine Nebenwirkungen bemerkt. toitoitoi 😉

Positive Wirkung haben die Tabletten jedoch auf meinen Freund. Seitdem ich die Tabletten nehme ist unsere Beziehung wieder etwas inniger, näher und entspannter geworden. Sie war schon davor auf dem Weg dahin, aber ich habe den Eindruck, dass ihn die Tabletten beruhigen. Vielleicht werden wir irgendwann sogar wieder Sex haben… Nicht falsch verstehen. Ich kann es absolut nachvollziehen, dass er im Moment noch zu viel Angst davor hat. Ich lass ihm die Zeit. Ich werde mich sicherlich auch sicherer fühlen, wenn ich weiß, dass meine VL unter der Nachweisgrenze ist und somit das Risiko ihn zu infizieren nochmals reduziert ist. 

Ansonsten fragt er mich häufig, ob ich nicht meinen / unseren besten Freunden von der Infektion erzählen wolle. Aber ich bin definitiv noch nicht soweit. Auf der einen Seite fände ich es natürlich schön mit jemandem darüber reden zu können, aber ich genieße es auch mit meinen Freunden gerade nicht darüber zu reden und mich ablenken zu lassen. Dann gibt es natürlich noch die Möglichkeit, dass ich manche Freunde verliere, aber ich denke auf solche Freunde kann ich auch gut verzichten. Ich schätze meine Freunde, und vor allem die, die in Betracht kommen eingeweiht zu werden, auch nicht so ein. Trotzdem warte ich lieber noch ein wenig und schaue mal wie sich alles entwickelt. Erstmal die volle Dosis an Medikamenten und dann hoffentlich gesunkene VL-Werte und gestiegene CD4 Werte in den nächsten Wochen und Monaten. Danach kann ich immer noch mit jemandem drüber reden.

Posted in Partnerschaft, Therapie | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »

Therapiebeginn

Posted by izak80 - 23 August 2008

Gestern morgen war ich nun (endlich) beim Arzt um meine ersten Tabletten abzuholen. Nach einer erneuten Blutabnahme und einer nochmaligen Erklärung der Einnahmeregeln, vor allem der unbedingten Einhaltung einer festen Zeit, sowie der Hinweise, mich bei jeder Nebenwirkung bei ihm zu melden (Mobilnummer gab es auch), wurde mir eine Packung Truvada und eine Packung Viramune mitgegeben. 

Da ich gestern noch arbeiten musste, habe ich die Einnahmezeit in den Abend gelegt. Um 23h war es dann soweit und ich habe meine ersten beiden Tabletten eingenommen. In den ersten zwei Wochen muss ich ja nur einmal täglich Viramune einnehmen. Ein bisschen Angst hatte ich schon, aber mein Freund war ja bei mir und letztendlich soll es mir durch die Medikamente ja besser gehen. Also runter damit. Jetzt sind fast 20 Stunden vergangen, die zweite Dosis ist bald fällig und ich habe bisher keine Veränderung verspürt. Puh! 🙂 Auch wenn man versucht sich nicht verrückt zu machen, so achtet man doch auf jedes Zwicken im Körper. Nun hoffe ich, dass dies auch so bleibt und bei der nächsten Blutabnahme gute bzw. gleich gute Werte ermittelt werden.

Posted in Ärzte, Therapie | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Nicht alles beruhigt…

Posted by izak80 - 14 August 2008

Es war wohl etwas voreilig letzte Woche von Beruhigung zu sprechen. Ich bin zwar inzwischen recht ruhig und klar mit meiner HIV Diagnose und warte weiterhin auf den Therapiebeginn (in nun 8 Tagen). Aber meine Beziehung ist weiterhin ein Mienenfeld. 

Mein Freund ist immer noch sehr verschlossen und ich merke die Distanz nun immer deutlicher. Diese Anspannungen entlädt sich nun im 2-3 Tagesabstand in kleinen bis mittelgroßen Streitereien wegen Nichts oder wegen Zickereien… Gestern hatten wir dann endlich mal ein recht offenes Gespräch zu dem Thema. Er hat (verständlicherweise) Angst sich zu infizieren und meinte er könne sich zurzeit nicht vorstellen je wieder mit mir Sex zu haben. OK, damit kann ich leben, erstmal, das muss man ja auch nicht jetzt sofort entscheiden. Jetzt habe ich auch eine viel zu große Angst ihn zu infizieren. Problematisch finde ich jedoch, dass er sogar Angst hat mit mir Sachen wie eine Wasserflasche zu teilen, obwohl er weiß, dass dies kein Risiko darstellt. Weiter problematisch ist, dass er auch mit keinem darüber reden will und sich auch nicht im Internet informieren will oder sich in Foren mit anderen HIV-negativen Partnern von HIV-Infizierten zu unterhalten oder auch nur zu lesen, wie diese mit der Situation umgehen. Ich würde einen Input von außen eigentlich ganz gut halten, aber er will alles mit sich alleine klären…

Ich denke bis unsere Beziehung wieder etwas ruhiger wird, dauert es wohl noch ein paar Wochen oder Monate. Vielleicht entspannt ihn ja ein Absinken der Viruslast nach begonner ART. Die einzigen beruhigenden Worte von ihm waren, dass er mich liebt und mich nicht verlassen will. Das ist doch eine Basis.

Posted in Partnerschaft | Verschlagwortet mit: , | 6 Comments »

Alles beruhigt sich

Posted by izak80 - 4 August 2008

Innerhalb der letzten Woche hat sich alles etwas beruhigt, fast schon normalisiert. Mein Augenarztbesuch brachte keine neuen Erkenntnisse. Zum Glück nicht auch noch ’ne Brille 😉 Der Kardiologe ist erst in 10 Tagen dran. Aber man fühlt sich auch nicht mehr ganz so krank, wenn man nicht jeden Tag zum Arzt muss 🙂

Privat hat sich alles fast normalisiert. Sex haben wir zwar noch nicht wieder gehabt, da haben wir beide noch etwas Schiss vor, aber ansonsten ist alles wieder wie früher und ich habe auch keine Angst mehr verlassen zu werden. Wir schaffen das!

Posted in Allgemein, Partnerschaft | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »